Stall Blaunca


Info

Standort: Blaunca
Projektaufgabe: Umbau
Baujahr: 2012-13
Bauvolumen: ca. 700 m3

Blaunca liegt rund 45 Gehminuten vom Engadiner Talboden entfernt und thront über dem Silsersee. Es ist eine Ansammlung von Ställen, die teilweise ihrem ursprünglichen Zweck der alpinen Landwirtschaft noch nachkommen. Ein kleiner verträumter Ort an dem die Zeit scheinbar seit vielen Jahren still steht. In diesem Ort wurde ein Stall umgebaut mit dem Ziel, dass der Stall von aussen unberührt erscheint und im Innenraum eine einzigartige Atmosphäre entsteht, die echte Erholung in den Bergen verspricht, ohne, dass diese durch Fernseher und Mobiltelefone gestört werden kann. Im Untergeschoss begrüsst ein Stammtisch, umrundet von antiken Engadiner Hockern den Besucher. Die alten Futtertröge bieten Platz für Schuhe und Jacken und ein moderner Stahlkamin verrät, dass die Zeit doch nicht ganz stehen geblieben ist. Das Obergeschoss wurde wie ein Loft konzipiert; ein Raum mit offener, auf T-Stahlträgern schwebender, Küche, Essbereich, grossem Kamin aus schwarzem Stahl und Lounge- Zone aus Fuchsfell. Eine Besonderheit ist der längsseitige Niveauunterschied, der den Raum strukturiert. Der Höhenunterschied bildet gleichzeitig die Bank des Esstischs, der abgesenkt eingebettet wurde. Der Essbereich mündet in die ebenso leicht erhöhte Kamin und Lounge-Zone aus der der Blick über die Küche hinweg in die weite Bergwelt und Engadiner Seenlandschaft fällt. Tagsüber strömt viel Licht durch, die originale Fassade des Stalls, hinter der eine Glass- Fassade angebracht wurde. Abends sorgt vor allem indirekte Beleuchtung für eine warme Atmosphäre.